Portaltage / Jahresthemen

PORTALTAGE

Im 1. Halbjahr 2020 sind folgende Portaltage:

März: 08. / 10. / 29. / 30.

April: 18. / 20.

Mai: 07. / 11. / 18. / 19. / 26.

Juni: 01. / 06. / 09. / 14. / 22. / 25. / 30.


Was versteht man unter Portaltagen?
Portaltage sind nach dem Maya-Kalender Tage mit hoher Schwingung und erhöhter kosmischer Strahlung. Optimal nutzbar für intensive Innenschau, Meditation, Yoga, um Emotionen zu klären, in der Heilarbeit und für die persönliche Entwicklung.

An diesen Tagen sind die Schleier zu anderen Welten deutlich dünner und wir erhalten Einblicke in andere Dimensionen. Die Intuition ist geschärft und wir können hinter die Kulissen blicken. Der Kontakt zum inneren Selbst, zu Verdrängtem, zum höheren Selbst und zum Unterbewusstsein  ist an einem Portaltag besonders leicht und intensiv möglich. Jede Energie wird verstärkt und wirkt verstärkt.


Welche Auswirkungen sind möglich?
Blockierte Energien machen sich verstärkt bemerkbar.
Es können Schmerzen, Müdigkeit, innere Unruhe, Schlafstörungen, Schwindel, intensive Träume, Kopf- oder Rückenschmerzen auftreten.


Was kann helfen?
Ausreichend reines Wasser, vitaminreiche, ausgewogene Ernährung.
Gute Erdung, Aufenthalt in der Natur, Bewegung.
Pausen einlegen, also Ent-Spannung / Ent-Schleunigung, um die innere Stimme wahrnehmen zu können. Diese zeigt uns, was wir ändern dürfen, was uns gut tut.

Es geht darum, alte Muster und Blockaden zu erkennen und zu transformieren. Zurückzukehren ins Ur-Vertrauen, um den inneren Frieden und die Liebe in uns wieder fühlen und ausdrücken zu können.

Intensive Zeiten, in denen es gut tut, sich eine Auszeit zu gönnen.


Das Jahr 2020 steht im Zeichen des Mondes / Luna:

Waren 2019 noch vor allem die Bereiche Verstand und Intellekt wichtig, so übernimmt der Mond die Regentschaft und setzt mehr auf Emotionen und tiefe Gefühle.

Wir sind verstärkt aufgefordert, gut für uns zu sorgen und uns Themen, die sich zeigen, anzuschauen und zu erlösen. Innenschau, viel Ruhe und langsames Weitergehen ist angesagt. Wer diese Impulse übergeht und versucht, im Außen Antworten zu finden, wird zurückgeholt.

2020 ist das Mondjahr (Luna). Auch wenn es momentan noch nicht so spürbar ist, handelt es sich bei dieser Energie um eine ruhige, einfühlsame, weibliche Energiequalität.

Das  überaus hektische Geschehen aus 2019 geht über in ein ruhigeres Gefilde. Vorausgesetzt natürlich, Mann/Frau/Kind lässt sich darauf ein und folgt seiner inneren Ausrichtung.

Es wird ein Jahr mit unvorhersehbaren Ereignissen, also nicht so gut planbar, und fordert unsere Spontanität in Entscheidungen und im Handeln aus dem Herzen.

In den ersten Monaten geht es noch verstärkt darum, alte Themen/Wunden zu erlösen, es holpert und ruckelt an allen Ecken und Enden – es richtet sich ein.

Anschließend treten wir verstärkt in das sogenannte goldene Zeitalter ein, das sich mit Überraschungen, Wundern, spontanen Neuverbindungen und globalen Vernetzungen zeigen kann.

Das Motto für 2020 lautet:

„Dir geschieht nach Deinem Glauben.“
„Glaube an das Gute, dann kann das Gute in Deinem Leben geschehen“.

Quelle: Jeanne Ruland

Gerne unterstütze und begleite ich Sie in dieser Zeit.